Adelheid Haller - Herztöne
 Kontakt |  Impressum 
Bäuerin
Metzgermeistersgattin
Sozialpädagogin
Musiktherapeutin
Seelsorgerin

Gleich nach dem Abitur absolvierte ich ein landwirtschaftliches Praktikum im Allgäu: Ein großer Milchviehbetrieb mit einer kleinen, feinen Pferdezucht. Auch ein paar Schweine gab es dort für den Eigenbedarf. Harte Arbeit, aber ein gutes Leben in einer humanistisch geprägten Familie. Mit großer Dankbarkeit denke ich an diese für mich sehr prägende Zeit zurück.

Im Anschluß studierte ich Landwirtschaft an der FH Weihenstephan/ Triesdorf. Doch nach dem Vordiplom wurde mir klar, dass mich dieses Studium nicht glücklich machen würde. So wechselte ich das Fach- und wurde nach dem Diplom der Sozialpädagogik an der Jungbauernschule in Grainau als pädagogische Mitarbeiterin angestellt. Die Landwirtschaft ließ mich also nicht los.

Durch meinen Mann Ludwig kam ich wieder zur Praxis zurück und baute mit ihm zusammen unseren heutigen landwirtschaftlichen Biobetrieb mit Pferdezucht, Mutterkühen und den Sachsenhühnern auf. Wir bewirtschaften ca. 15 ha Grünland, großteils Flächen mit wertvollen Biotopen und unschätzbarer Artenvielfalt. 2013 belegten wir den 6. Platz in der Oberbayerischen Wiesenmeisterschaft- eine Anerkennung für unsere nachhaltige Form der Landwirtschaft.

Die Arbeit in der Natur und mit den Tieren hält mich körperlich fit, flink und kreativ. Man glaubt kaum, welche Geistesblitze einen beim Ausschaufeln von Entwässerungsgräben durchzucken und wie erholsam es sein kann, eine halbe Stunde auf der Wiese zu verbringen und den Kälbchen beim Toben zuzuschauen. Erwähnt sei auch die unvergleichliche Feierabendhalbe zusammen mit den Ernetehelfern, wenn im Juli das Heu trocken hereingebracht wurde und man verschwitzt, aber zufrieden in der Abendsonne sitzt.